Embassy of Bricks and Logs

Leicester Pufferjacket

€370

inkl. MwSt., Versandkosten werden ggf. an der Kasse berechnet.

Hui, in dieser Größe ist nur noch 1 auf Lager...

STYLE

Eine Pufferjacket ohne schlechtes Gewissen? Das funktioniert mit der Leicester von Embassy of Bricks and Logs einwandfrei. Zu 80% recyceltes oder neues Biomaterial und ethnisch faire Produktion versüßen dir das halten des Glühweins in deiner veganen Jacke auf jeden Fall. Leicester wird auch als "Baby Lyndon" bezeichnet, was so ziemlich alles sagt, was man wissen muss. Leicester ist nämlich eine kürzere Version. Nicht nur die Polsterfüllung, das Futter und das Obermaterial bestehen aus recycelten Materialien, auch der lammähnliche vegane Future Fur in der Kapuze ist aus recycelten Quellen hergestellt.

SIZING

Die Jacke von Embassy of Bricks and Logs fällt größengetreu aus und soll etwas oversized wirken.

MATERIAL

Ozean Daunenfüllung aus 100% recyceltem PET aus Meeresabfällen
Hochwertiges leichtes Gewebe, hergestellt aus 100% recycelte Materialien
YKK-Zwei-Wege-Reißverschluss
Zusätzliche innere Rippenbündchen
Doppelte Padding Schichten
Future Fur an der Kapuze

INFO

Lieferantenbezeichnung: LEICESTER black PUFFER JACKET
Web-Code: 98300900011

Embassy of Bricks and Logs ist tief in der Streetwear Szene verwurzelt und hat es sich zur Aufgabe gemacht nachhaltige Fashion mit einem contemporary Anspruch zu kreieren. Für die Brand beginnt und endet Nachhaltigkeit damit, dass ein ganzheitlichen Ansatz verfolgt wird, der alle Lebewesen entlang der Lieferkette einbezieht - dies schließt Tiere und somit auch Produkte tierischen Ursprungs ein. Da Embassy of Bricks and Logs eng mit PETA zusammen arbeitet ist sichergestellt, dass die gesamte Sammlung PETA-anerkannt vegan ist. Es ist dem Label aber auch wichtig, dass schöne Fashionartikel schön gemacht werden. Faire Arbeitsbedingungen und sichere Arbeitsumstände sind demnach ein Muss! Somit werden die Artikel in Deutschland entworfen und mit Stolz in China hergestellt. Aufgrund des Small-Business-Ansatzes ist die Marke in der Lage sicherzustellen, dass jeder Produktionsschritt intern durchgeführt wird: Kein Outsourcing, keine geheime Untervergabe. Die meisten der Stofflieferanten kommen aus Süd-Korea. Süd-Korea ist ein hoch entwickeltes Land und bietet die besten Stoffe in der Textilindustrie des Fernen Ostens, vergleichbar mit dem, was Italien für Europa bedeutet. Da die Brand in China produziert, trägt die Beschaffung in Süd-Korea dazu bei, den CO2-Fußabdruck für den Versand von Materialien gering zu halten. Die Materialien werden von meist zertifizierten Herstellern (Öko-Tex oder blaue Tafel) gekauft. 93-95% der Gesamtproduktion ist zudem aus recycelten und/oder organischen Materialien hergestellt. Stylish and sustainible!

Das könnte dir auch gefallen

Kürzlich gesehen